francais | english

Das Projekt @setera - Service Transfrontalier d'Enseignement et de Réadaptation à Distance


@setera war ein europäisches Projekt im Rahmen des Programms eLearning der Europäischen Kommission, Bereich Valorisierung. Inhalt des eLearning-Programms war die Förderung des Einsatzes von modernen Informations- und Kommunikationstechnologien in europäischen Aus- und Weiterbildungssystemen. @setera wurde hier mit einer Laufzeit von zwei Jahren ab Januar 2007 als eines von 17 EU-weit geförderten Projekten des Programms ausgewählt.

@setera setzte die Anforderungen des eLearning-Programms um, indem barrierefreie Online-Weiterbildungen, die während des EQUAL-Projektes TELA entstanden, weiterentwickelt und in der Großregion Saar-Lor-Lux / RLP / Wallonie / Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens grenzüberschreitend erprobt wurden. Die Weiterbildungen sollten - angepasst auf die jeweiligen nationalen Gegebenheiten - übersetzt und dann in den Ländern gemeinsam auf einer Lernplattform im Internet unter tutorieller Begleitung angeboten werden. Abgerundet wurde das Programm durch Erstellung von Studienmaterial, das Wissen über Leben und Arbeiten in der Großregion und Europäische Bürgerschaft vermittelte. Verbreitungsmaßnahmen über bestehende und aufzubauende Netzwerke, Internet, E-Mailings, Mainstreaming bei Veranstaltungen, Print-Produkte und Presse begleiteten das Projekt.

Ziel war die Erhöhung von arbeitsmarktorientierten Zusatzkompetenzen sowie Sprachkenntnissen durch E-Learning - und damit zum einen eine Erhöhung der Mobilität auf dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt in der Grande Région (Saar-Lor-Lux, Wallonie, Rheinland-Pfalz, Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens), zum anderen eine Verbesserung der digitalen Kompetenz sowie der Selbstlernkompetenzen der TeilnehmerInnen. Des Weiteren wurde durch Zusammenarbeit von Lernenden verschiedener Nationen auch deren interkulturelle Kompetenz erhöht, eine Heuristik zur Übertragung von barrierefreien Online-Weiterbildungen auf andere Grenzregionen sowie ein Ratgeber für barrierefreies E-Learning erstellt.

Alle Weiterbildungen des Projektes sind barrierefrei für Menschen mit verschiedenen Behinderungen, chronischen Krankheiten und psychischen Einschränkungen. Sie umfassen zunächst einerseits eine Qualifizierung zu Lernbegleiter/innen im Netz – "Tele-TutorIn Reha" - und andererseits eine zweisprachige Qualifizierung zur "Euro-Bürofachkraft im deutsch-französischen Sprachraum", mit deren Hilfe alltags- und berufsbezogene Kompetenzen im Bereich Bürokommunikation und Sekretariat vermittelt werden. Ergänzt wird diese Weiterbildung durch einen deutsch-französischen Sprachkurs mit Sprachtandem-Aufgaben.

Obwohl das Projekt offiziell beendet ist, bieten wir die Weiterbildungen weiterhin an. Desweiteren befinden wir uns in der Gründungsphase eines EVTZ (eines Europäischen Verbundes für territoriale Zusammenarbeit), der die organisatorische Abwicklung über Grenzen hinweg erleichtern soll.
Weitere Informationen zu diesen Weiterbildungen sowie Teilnahmebedingungen finden Sie hier auf dieser Website unter "Weiterbildungen".

Das Projekt wurde überwiegend finanziert aus Mitteln des Programms eLearning sowie zu 20% aus Eigenmitteln der Projektpartner.

 eLearning-Programm